Soultouchtime - Feelingsparty

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Zeit für Berührung der Seele

Meine Lebenserfahrung hat mir beigebracht, dass es zwei Arten von Menschen auf der Welt gibt.
Die eine geht mit offenem Herzen und einer beflügelten Seele durchs Leben. Diese können die Schönheit der Welt sehen, fühlen, hören, Liebe geben und nehmen, kämpfen, hinfallen, wieder aufstehen, leiden, verzeihen, weinen, lachen, hoffen,  träumen, glauben und vertrauen.
Die anderen können nur mit dem Verstand durchs Leben gehen. Diese denken, planen, jagen materielle Ziele und streben immer noch teurere und beneidenswertere Ziele an. So fühlt sich Ihr Ego geschmeichelt und Sie bekommen mehr Macht und Besitz.

Ich sage jeder Mensch, der sich in der ersten Kategorie erkennt ist Herzlich Willkommen bei meinem Treffen für Sehlennahrung.

Ich weiß, dass ihr genau wie ich öfters verletzt, ausgelacht, manipuliert, verarscht und verlassen wurdet. Deswegen habt ihr immer  weniger Vertrauen in andere und euch selbst und weniger Selbstwertgefühl. Aber wer sich nicht traut, wird nicht gewinnen und nicht mehr richtig leben. Ein Leben ohne Liebe, ohne Geben und Nehmen einen Roboter aus uns macht, einen Roboter der arbeitet,  atmet und funktioniert.

Für euch alle strecke ich meine Hände aus. Kommt zu uns statt allein zu Hause zu hocken, zu grübeln und zu weinen.

Ich möchte für euch einen Platz schaffen, wo sich jeder angenommen fühlt so wie er ist. Niemand ist perfekt, jeder hat gute und  weniger gute Seiten. So sind wir eben geschaffen. Unsere Lebensaufgabe ist es im Laufe der Jahre immer mehr gute Seiten an uns zu erkennen.




Niemand ist wie du.
Niemand hat deine Fingerabdrücke.
Niemand hat deine Stimme.
Niemand sagt so, ich liebe dich wie du.
Niemand glaubt wie du.
Niemand denkt so ans Sterben wie du.
Niemand hat deine Geschichte.
Niemand spürt die gleiche Trauer, das gleiche Glück wie du.
Niemand ist wie du.
Niemand in deinem Land, auf deinem Kontinent, in der Galaxie.
Niemand, weil du einmalig bist.

(Ulrich Schaffer)



Dein Beitrag
Glaube daran, dass du einen Beitrag zu geben hast. Du wirst wahrscheinlich den Kurs der Welt nicht verän-dern, kein Held auf internationaler Szene sein. Aber da, wo du bist, wirst du als Du gebraucht. Es entsteht ein Loch, wenn du weg bist. Aber du  musst es glauben und dich auch so bewegen. Nur wenn du Du bist, leis-test du einen wichtigen Beitrag. Wenn du Rollen spielst und tust was alle tun oder was man von dir ver-langt, dann fehlt niemand wenn du weg bist, weil ein anderer deine Rolle übernimmt.  Du bist mehr als eine Rolle. Wer bist Du?

(Ulrich Schaffer)



Ich möchte für euch einen Platz schaffen wo ihr, ihr selbst sein dürft. Wo ihr frei tanzen könnt. Wo ihr nur die Musik fühlt  und nach ihrem Rhythmus euren Körper schwingt. Nicht wie auf einer Tanzfläche, wo ihr schick und unangenehm angezogen seid, wo ihr immer darüber nachdenken müsst welchen Eindruck ihr macht oder was andere über euch und euren Tanzstil denken  oder wo ihr darüber nachdenkt ob ihr Chancen habt neue Bekanntschaften zu machen. Dieser Tanz ist anders. Er soll euch befreien: körperlich von Verspannungen und emotional, in dem ihr versucht an nichts anderes zu denken als die Musik zu fühlen.

Dieser Platz wird das Kind in euch erwecken. Das Kind, das Lust auf Spiel, Spaß, Lachen und Toben hat.

Dieser Ort wird durch die geführte Meditation die ich euch anbiete, euer spirituelles Leben erfüllen. Ihr werdet danach mehr im Hier  und Jetzt sein, was eigentlich das wahre Leben, die Realität ist.

So erhält ihr inneren Frieden, Ruhe, Gelassenheit und Achtsamkeit gegenüber anderen. Am meisten wünsche ich mir, dass ihr euch  Wärme,  Geborgenheit, Nähe, menschliche Achtung und Liebe schenkt.

Erinnert euch wie wunderbar es war, als Kind von den Eltern, Großeltern und Geschwistern gestreichelt und gekuschelt zu werden oder  wenn ihr Glück hattet in einer Liebesbeziehung mit einem Partner, der so etwas schenken konnte und wollte. Solche Streichelgeschenke sind Nahrung für unsere Seele. Ohne das werden wir wie eine Blume verwelken und innerlich sterben.

Deswegen, wenn ihr alleine seid und niemanden zum Umarmen, Berühren und Streicheln habt, wenn ihr in einer Beziehung seid, in der der  Partner vergessen hat, nicht mehr kann oder nicht mehr zärtlich und achtsam mit euch umgehen will, sammelt bitte euren Mut und kommt zu uns.

Zusammen statt allein!


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü